Der Winter ist da und entsprechend hat die Wetterlage sich geändert und bei – 8 Grad will Jürgen nicht gerne rausgehen zum fotografieren. Ich aber auch nicht – denn ich bin kein „Eisbär“ und liebe die Wärme.

Also wurde dieses Wetter genutzt um unser kleines Fotostudio zu vergrößern und zu modernisieren.

Zuerst wurde der neue größere Raum, der neben dem alten kleinen Fotostudio liegt, gestrichen und hübsch hergerichtet.

Danach haben wir eine Wand hinter dem neuen „roten Sofa“ mit Platten in weißer Klinkersteinoptik verlegt. Diese Wand soll später als „Hintergrundwand“ für Bilder verwendet werden.

Danach wurde noch die Ecke für die Produkt- und Makrofotografie aufgebaut und im hinteren Teil ein sogenannter Rollhintergrund in der Länge von 3,00 Meter angebracht. Nun können wir auch mal mehrere Personen als Gruppenbild fotografieren. Ah und ein neuer Stehtisch mit Rollen für den Laptop wurde angeschafft und gestern aufgebaut. Nun ist alle schick und Jürgen wird ab Januar erst Mal mit „Models“ aus dem Bekanntenkreis üben. Mal sehen wie es sich entwickelt. Vielleicht werden wir noch richtige „Fotografen“.

Ob ich geholfen haben – hallo!?!? Wie soll ich das denn machen, bin nur ein kleiner Bär ohne Hände. Hab Jürgen natürlich moralisch unterstützt und Ihm wichtige Hinweise und Tips gegeben.

Jetzt freuen wir uns auf Weihnachten im Kreise der Familie und auf eine tolle Silvesternacht, denn wir haben zum Ersten Mal einen Stellplatz auf einem Campingplatz über Silvester gebucht. Es geht nach Traben Trabach. Unser erstes Wintercamping.

Also hab eine schöne Weihnachten und freue Dich mit uns auf das kommenden Reise und Fotojahr.

Machs gut und iss nicht so viele Plätzchen, denn sonst musst Du im Frühjahr so viel „abtrainieren“

Dein Herr Wobbel und sein Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert